Bill
Kapitel. 3


Ich klingelte und Tom machte die Tür auf, „Oh, hi Christina, was willst du den hier?“, „Ich möchte mit Bill reden.“ „okay, komm rein, er ist in seinem Zimmer.“, „danke.“ Ich ging die Treppe hoch und schaute mich um, 4 Türen, und welche davon ist jetzt Bills? Na toll, ich rief Tom. „Tom?“ „ja?“ „welche ist“ , aber da war meine Frage schon beantwortet, denn Bill kam aus einer Tür und schaute mich überrascht an. Ich sah in dein Verheultes Gesicht. „Was willst du denn hier?“ fragte er, „Ich kann auch wieder gehen.“, „Nein, warte.“ Er nahm meine Hand und zog mich in sein Zimmer rein. Er setzte sich auf sein Bett und ich kniete mich vor ihn, ich versuchte in seine Augen zu sehen, aber er schaute weg. Als ich es dann endlich geschafft hatte, fragte ich ihn, „Warum hast du einfach aufgelegt und bist vorhin sogar weg gerannt?“ „Egal“, „Sag da muss doch was gewesen sein, warum hast du mich süße genant und bist dann einfach weg gerannt?“, „weil ich“ er fing an zu stottern, „weil ich, ach nichts ist doch egal“ „Nein, ist es nicht, sag schon.“ „weil ich mich in dich verliebt habe.“ „Was?“ das kam irgendwie nicht so gut rüber, und Bill stand auf, zog mich hoch und stellte mich vor seine Zimmertür. Er sagte nur noch, „Das hätte ich nicht sagen dürfen, nun ist unsere Freundschaft hinüber.“ >Er knallte die Tür zu und schloss ab, ich hörte ihn weinen und als ich wieder richtig zu mir kam klopfte ich wild gegen die Tür. „Bill, mach die Tür auf.“ Keine Reaktion. „Bill, bitte ich muss dir da auch was sagen.“ Er öffnete sie nicht, und ich rief, „Bill, Mann ich liebe dich doch auch.“ Auf einmal hörte ich wie Tom hinter mir stand und mich überrascht ansah. Aber bevor ich mich richtig umdrehen konnte, öffnete sie die Tür von Bill. Bevor ich richtig reagieren konnte Presste er auch schon seine Lippen auf meine. Es war richtig schön, er hörte auf und wir sahen uns genau in die Augen. „Meinst du das jetzt ernst?“ fragte er. „Ja, mir ist heute klar geworden das ich dich Liebe, und meine Gefühle unterdrückt habe.“ „Christina?“ „ja?“ „Ich war aber noch nie verliebt, und ich weis auch nicht ob das Gefühl was ich bei dir habe jetzt liebe ist, aber ich weis ich will es mit dir Versuchen.“ „Bill, ich war doch auch noch nie Verliebt, aber ich bin mir sicher, das wir beide es zusammen Erleben werden.“

Fortsetzung folgt….

Gratis bloggen bei
myblog.de


Startseite
Über...
Gästebuch
Kontakt
Archiv
Abonnieren

ff.1 Hass, Freundschaft und Liebe !!! Kapitel. 1
Kapitel. 2
Kapitel. 3
Designed By